Skrewdriver Interview – B & H Magazine Issue 1 (1987)

1. There have been one or two line-up changes in Skrewdriver recently, what is the band’s latest line-up?

Ian: The band’s line-up is now – Vocals & Guitar – Ian Stuart, Guitar – Martin Cross, Bass – Merv Shields, Drums – John Burnley

2. Eighteen months have now passed since Skrewdriver’s last record release, Blood And Honour. What plans are there for new releases in the near future?

Ian: We are presently in the studios recording the White Rider L.P, and we’re hoping to have that out by October. We think that that there may also be a new compilation L.P. for Rock-o-Rama, and maybe a Skrewdriver E.P. on a new Nationalist record label.

3. Will the White Rider L.P. signal any changes in musical direction for the group. In what ways, if any, will it differ from Blood And Honour?

Ian: White Rider will be a hard rock L.P. in the same vein as Blood And Honour, but obviously we hope that people will consider it to be an improvement because it is every band’s intention to improve as time goes by.

4. Is the outspoken political message conveyed in your previous records to be continued with White Rider?

Ian: Our political message will be the same, and will concentrate on the racial warrior ideal and centre on pride, honour, honesty and loyalty. We feel that these virtues are very important as recently we have come across certain people who consider themselves to be political soldiers who wouldn’t recognise honesty or loyalty if they came and belted them in the mouth.

5. Do you feel that Skrewdriver have an important role to play in the struggle for Nationalism in Britain?

Ian: Not so much in a one-party political role because as you know we have now left the NF. However we will of course be working with Nationalists of any party if we consider them to be trustworthy. We do put a political message over at our concerts and anybody who picks up on that message should make up their own minds as to which Nationalist party they join.

6. Although we have just mentioned the struggle for Nationalism in Britain, to what extent are Skrewdriver supported by Nationalists in other countries?

Ian: We have a lot of support from Nationalist parties all over the White world. That’s all I’m worried about because unlike certain weirdo’s involved in Nationalist circles, I do not consider Black to be beautiful.

7. In which countries, other than Britain, do Skrewdriver enjoy most support?

Ian: Probably Sweden, Germany, Holland and now we seem to be having a lot of comeback from the United States. We also get good support from Norway, Belgium, France, Italy, Finland, Canada, Hungary, Poland, South Africa, Austria, Bavaria and Australia.

8. We have discussed future plans regarding record releases, but what plans are there for live appearances in the near future?

Ian: There should be a big concert to launch the Blood And Honour paper, with us, Brutal Attack, No Remorse and Sudden Impact in early September. Also there should be one on the south coast later that month.

9. Finally, how healthy do you feel the skinhead movement is at the moment and are you confident about the future?

Ian:The skinhead movement is always experiencing ups and downs but the signs at the moment seem very healthy, and I hope it stays that way.

Ian Stuart Interview – B & H Magazine Issue 10 (1990)

As the tenth issue of B & H find its way into your eager hands, we are proud to speak to Ian Stuart, the lead singer of the longest-serving White Pride band Skrewdriver. Ian also founded B & H and though he has passed the paper into other hands now, he continues to spread White Pride and patriotism amongst the White music fans throughout the world.

B & H: Ian, after being involved in the struggle for nearly 12 years, have things improved for Racial Nationalism?

Ian S: Well I think there have been obvious gains in certain countries. Look at France and Germany and the beginnings of the fall of Communism in Eastern Europe. Most of Europe seems to be doing quite well as regards to anti-Marxist movements. The only two nations who are being left behind are U.S.A. and Britain. The reason for this as far as I am concerned is the complete control of the media by the Zionists. Also the legal system of this country is also more or less completely run by Zionists. The control of the media is an extremely powerful means with which, a large percentage of the people are force-fed exactly what the Zionists want to tell them.

B & H: Do you presently support any political party?

Ian S: At the moment we are trying to get as many people as possible from all the parties working together. At socials we invite people from the NF, the BNP, the Klan, the League of St.George and everybody socialises and gets on. This as far as we are concerned bodes well for the future.

B & H: We’ve had reports that you and several other bands have recently been threatened by certain so-called right-wingers.

Ian S: We did have a certain ex-Party, that used to exist a few years ago trying to pressure us into becoming part of their extremely little organisation. They also tried to gain access to our subscription lists. They were treated with the contempt they deserved and shown the door. No one gets to see our lists, and as it happens, that was quite lucky because these particular people’s old membership lists have begun to appear in left-wing rags. So much for their pathetic security. As far as I’m concerned people who model themselves on passed-it gangsters have nothing in common with people who are trying to forward the White cause.

B & H: Now that you have released your second solo LP “Slay the Beast”, will you be carrying on with Skrewdriver?

Ian S: Certainly. There was never any intention of giving up Skrewdriver. The thing is that I write so much material that it is a way of getting songs onto Vinyl rather than just forgetting about them. At present I have nearly completed the material for the next Skrewdriver LP which should be out by summer. At present I think it should be called “The Strong Survive”. I’d say it was a little faster than the “Warlord” LP.

B & H: Are you ever bothered when the Left or State Agents such as Searchlight or Harrington slander you in their publications?

Ian S: Not really, Harrington is finished now that its come to light who he was working with. Searchlight is now going so over the top that its become more like a work of fantasy rather than a political journal. As an example, a recent Searchlight accused me of being an arms dealer, a drug peddler, an acid house party organiser, a child pornographer, plus, conspiring to murder Patrick Harrington. That was all in one issue as well. It is funny though, how Jewish people such as Gerry Gable are allowed to publish all these figments of their tormented imaginations, without fear of prosecution from the press control people. On the other hand when you discover the people who run the press and its control boards it’s not so funny after all.

B & H: What have been the most memorable events of 1989 for you?

Ian S: The coming down of the Berlin Wall and the inevitable reunification of the German people. I have many good comrades and friends in Germany and I am happy for them and congratulate them in their hour of victory. Also the crumbling of Marxism in Eastern Europe has been great to watch as Karl Marx’s perverted doctrines have been toppled by national pride.

B & H: Anything else to add ?

Ian S: Thanks to everyone who has stuck by me and the band over the last 12 years. Keep on working for our great cause and one day we shall grasp victory. Keep strong. We will win.

Ian Stuart Interview – Last Chance Magazine (1992)

What Do You Think About The Way Some People Project Garry Bushell As The Working Class Hero And The Voice Of The Streets?
Its hilarious, really, because no-one that was working class and stuck for the White race would ever get a job for one of the national newspapers.

How Did You Come About The Name Skrewdriver?
We got named Skrewdriver by the record company, because we didn’t have a name at the time.

But Wasn’t Your First Band Called The Tumbling Dice?
That was just a rock band we did rock covers. Then we did a tape in punk style, we didn’t have a name, so the record company called us Skrewdriver.

So How Did Your Band First Get Picked Up By The Record Companies?
Well, we were playing a lot of pub gigs, doing the circuits, and then we went to see the Sex Pistols in Manchester with Buzzcocks and Slaughter & The Dogs, we really enjoyed it cos we thought that it was fresh, new sort of thing, so we did a tape more on that sort of line, sent it to a load of record companies. We got answered by a couple of companies who said that they were interested, but they would like to hear a more professional tape, because the one we sent them, we recorded in a metal factory! Chiswick asked us to come down and do a session in a studio, and we got a single deal out of that, and then once we done that single they updated the deal to two singles and an LP.

Why Was Your Third Single “Built Up, Knocked Down” Recorded In Manchester And Why Was It Released On The Indie Label Tjm Records?
Well, I moved to Manchester and reformed the band for a while, actually it was with the Manchester line up that we supported Motörhead at Blackburn. We had already split from Chiswick records so we went on a local label TJM records. We played a lot of local gigs and got really good turn-outs. Then the gigs started to die down and we split up again.

So Why Did You Leave The Chiswick Label?
Basically because they were leftwing and didn’t like the way we wouldn’t denounce the skinheads.

What Made The Image Of Skrewdriver Change From Punk To Skinhead?
Basically because we got fed up with punk turning a bit leftwing, whereas before everyone came along and had a laugh and danced about, but then it got to the stage where it became high fashion, and people would just stand there seeing who had the most drawing pins through their nose. When it got to that stage it got really silly. We had all been skinheads in the past so we all just reverted, and a lot of our mates coming to the gigs were skinheads.

Is That True That You Supported Bands Like The Police And Siouxie And The Banshees In The Earlier Days?
When we supported the Police they were just a small band and most of the people came to see Skrewdriver anyway. We also supported The Boomtown Rats, Siouxie, The Damned, 999, loads of bigger bands. I can’t remember all of them now.

Can You Tell Us The Story Of King Road With The Punk Versus Ted Fights, And The Experiences You Had?
The worst occasion was when we were playing with the Police at the Railway Hotel in Putney, this was at the height of all of the violence between Punks and Teds. We were the last ones out of the gig and there had just been a rock and roll disco down the road, there was only about six of us left and we took a right hammering. Our drummer got his teeth knocked out and everything.

Changing The Subject Slightly, What Was Your Involvement With The Madness Film “Take It Or Leave It”, Also Can You Tell Us The Story Behind The Much Reported Friendship With Suggsy?
Suggsy used to be the roadie for Skrewdriver back in 1978 and I went back down to London for a while and stayed at this mothers flat cos he’d moved out of his room and bought a house so I had his room. I was only there for about seven months, that was basically it, the picture was taken in his mums front room. The Madness film was done in about 1981 or something like that, anyway because I didn’t have much money at the time, they just got me on the film, that´s all. I got the agency fee which was about £60 or something, and that´s why I was in the film.

Are You Still In Contact With Suggsy, When Is The Last Time That You Heard From Him?
No, I’m not in contact, not since the article in the Sun newspaper, I didn’t try and contact him and he didn’t try and contact me, which is fair enough, he’s got to make a living and if he’s mixing with a nationalist he is gonna find it hard to make a living. We didn’t fall out or anything like that and as far as I know we were still on good terms with eachother, I’ve got nothing against the bloke, he’s done me a lot favours in the past. He’s just trying to make a living. If he wants to make a living like that, its up to him. I’ve got no intention of slagging him off, and why should I?

What Made You Turn The Band Political, As In The Early Days You Kept Out Of Politics, Did You Just Get Up One Morning And Say “Oh Fuck It”, And Went For It, Or Was It A Gradual Change?
I wasn’t really political at all to be honest, I didn’t like blacks, because I’d never seen one till I went down London, and there I met lots, and they all seemed to have a chip on their shoulder, I didn’t like the lefties funny enough, because they all reminded me of student being all anti-British and that put me off them. Most of our mates that came to our gigs were political, they were either NF (National Front) or BM (British Movement) and in the end what happened was the press ordered us along with Sham 69 to denounce those people in the audience, or get banned. We refused and Sham 69 said OK. So Sham 69 became very big and we got banned from everywhere, they banned all of our adverts from the music papers and everything. All this was in 1977.

Are You Still In Touch With Any Of The Original Members At All?
Yeah, I went back to Blackpool a couple of months back and bumped into the old guitarist and drummer. They still know that Skrewdriver are still going, and the drummer still buys the records. They’re good blokes and are doing quite well for themselves now. Ron’s a bit of an alcoholic, good guitarist though. He’s on the front cover of the All Skrewed Up LP although he didn’t actually play on it. Our original guitarist Phil actually played on the LP.

What Is Your All Time Favourite Song, Out Of The Hundreds That You Have Done?
Well, it changes from time to time, you go off songs. I’ve always liked “I Can See The Fire”, on the “White Rider” LP. I keep thinking about playing it live, but I think that it might be a little bit too slow for a gig. Another one of my favourite songs that we have done more recently is “Freedom What Freedom”, not the Skrewdriver version but the one on the latest Klansmen LP. At the moment, they’re the main ones.

What About The Older Songs, Do You Still Like Listening To Them?
I like “Tomorrow Belongs To Me”, I’ve gone off the tunes a little bit, I’ve been playing them for such a long time, I like the lyrics especially, I think that they’re brilliant lyrics. Obviously “White Power”, “Free My Land”, I’ve played them so many times that I don’t really listen to them at home anymore.

Is There Any Songs That You Wished You Had Written, When You Heard Them By Someone Else?
Yes, I would like to have written “England” by the Angelic Upstarts, I can’t believe that Mensi wrote it as he is such a left wing prat. He used to be nationalist until he realized that he could make more money being a leftwing. (Ian then proceeded to amuse us with some stories he’s heard about Mensi).

Is There Any Gigs Out Of The Hundreds That You’ve Played That Stick In Your Mind As The Best, Worst?
Well, we played the Vortex twice, they were quite good. It was the first time that a lot of skinheads turned up, one of those was with Siouxie And The Banshees. We played two or three gigs at the Roxy and broke the house records, we had the most people there, they were brilliant gigs. And then, what turned out to be the main event, but got called off, but we maganed to squeeze about six or seven hundred people in a two hundred seated pub, now that was a good gig basically due to the satisfaction of getting something on, despite the fact that everything was stacked against us. To me now, any gig that goes ahead is a good gig because it’s such a battle to get a gig on that when we do it, it’s great. Another good gig was the one in Newcastle a couple of years ago where there were six bands playing. We’ve also recently played in Italy and that was a brilliant gig, really well organized.

You Lived In London For Quite A Few Years, But Why Did You Decide To Leave?
Basically because it was getting that there wasn’t very many places to drink where everybody can mix. It got to the stage where the leftwing followed me around every pub I went to. They tried to get me banned from my cafe by picketing, but the cafe wouldnt ban me, although the pubs were different. I used to go into a pub and I’d only be drinking there for about a week and then the reds would start to hassel the landlord and then picket the pub, so obviously I got banned. All this was happening, and also the fact that there was literally nowhere where we could meet and have a drink. Also everytime there was a leftwing march in London, they used to visit my house, plus I was getting demonstrations outside of my house every three to four weeks. The police always informed me that if I came out out of my house while they were there I would be nicked for inciting them to cause violence. But the main reason for leaving London was because the police harassment. One day, a load of BNP supporters were attacked by IRA supporters. The police arrived on the scene and took all of the BNP supporters´ names and numbers, they went around to their houses later on and asked them if they would testify in court to get their attackers charged. The only problem was that the police had made a mistake and thought that they were the IRA supporters. I was tipped off by these BNP people that they should say they saw me causing all of the trouble. Basically, if they hadn’t got the IRA and the BNP muddled up they might have got away with the frame up. It was the same when a gay got stabbed a few years ago at Kings Cross. I had nothing to do with the stabbing, I was around the corner when it was supposed to have happened. But I was still slammed in Wormwood Scrubs for two and half months until they decided that they hadn’t got any evidence. So I thought that if this is what´s gonna happen every time anything happens in London and I’m gonna get stiched up for things, I mean, it was time to go. I wasn’t too bothered about the commies because they were arseholes, it´s when the police started to try to stich me up. There´s not a great deal that you can do.

You Were Actually In Prison Serving A Twelve Month Sentence, What’s The Story Behind That?
Well, we were attacked by a mob of blacks after Searchlight had been giving out leaflets with my face, my address, where I drink on them, we used to get trouble most weekends from gangs of blacks going past my house on the way home from collage, and one particular night we got attacked by about eight or nine of them, we fought back, the police arrived and we got arrested. The blacks didn’t even turn up at court for three days in a row and the police had to go out and bring them to the court. Searchlight has tried to smear me on several occasions, I’ve been called several things in their pages, child pornographer, arms delaer, conspiring to murder Patrick Harrington (one time National Front/White Noise frontman), a drug pusher and an acid house party organiser. I’ve even been accused of printing Swedish nationalist magazines. God knows where I keep this printing press, under my bed probably! I can’t even understand one word of Swedish! I must be a busy man!

You Are The Founder Of Blood And Honour, Do You Think That It Has Been A Success And What Do You See Has Been Achieved By Blood And Honour?
Blood And Honour has took off so well because of its idea. There has been no other magazine that promotes the advancement of the White race and that does not tie itself to any political party. B&H is not tied to any party, it is mainly run by the bands. The bands are popular so the magazine is popular. Its main achievement has been to get more people involved in the White cause and to push the music of the bands over to a lot more people than would be possible otherwise. Food for thought, that Blood And Honour has got at least five times the circulation of Searchlight. That´s a fact.

What Advise Would You Give To Anyone Out There That Is Thinking Of Starting A Nationalist Band?
Don’t start unless you´re willing to accept a hell of a lot harassment and a lot of hard work to get anywhere. You’ve got to be very dedicated to do it. If you want to make money, just forget it, sing like Englebert Humperdink or get interviewed by Terry Wogan.

Has The Recent Problems With Skrewdriver In Germany Deterred You From Playing There Again?
I don’t know about the rest of the band but me personally, it made me want to go out there and cause a lot more trouble. The way that I see it is that Skrewdriver are being made scapegoats for the fact that the German government have brought too many immigrants into the country. So if we have had anything to do with waking German feeling up, all the better for it. Although I do not think it has got anything to do with us. It´s just the German people rising against the influx of immigrants and I wish that the British people would do the same.

Do You Think That Perhaps Skrewdriver Was The Catalyst For All Of The Trouble In Germany?
No, not at all, it started before we played over there, I think that it may have been aggravated a little bit by the fact that the police kept them all in prison, obviously I was still out which was a bad mistake on the police´s side. Cos I was able to go to the gig and tell everybody what had happened, and after the gig obviously there was some trouble with the police.

Why Did You Decide To Sing One Song In German On Your Latest Lp? (“Stolz” On “Freedom What Freedom” Album)
Basically, we sell more records in Germany than anywhere else. As the Germans support us and give us so much support, I thought that it was about time we done something in German for them. I wrote the song in English, I got a German lad to translate it, put it on a tape for me so I could hear the accents and pronounciations and done it from that. Also Germany has probably got the biggest growing skinhead scene in Europe, and German people have stood by the band almost as long as the English have. We’ve been on a German record label since 1982. It’s a lot easier for Germans to obtain our records in Germany too, a lot of normal record shops stock them, and even if they don’t, people can order them through the record shops. They’re not banned over there, as a matter of fact they are not actually banned over here either, the newspapers say that they are, so all the shops won’t stock them. We can’t really win either way. Axel Rose from “Guns and Roses” can get away with saying that naughty N word, because he’s a druggie and has got a black in the band, but I can’t risk saying that N word, unless of course I smoke a joint at gigs and get a rasta bass player, then it’s ok. That’s how fucked up and hypocritical everything is.

Can You Tell Us A Little Bit About The Trouble You Have Had Recently With The Police In Your Area?
Well basically all that is, we were doing regular gigs around here, getting increasing audiences, getting a lot of locals interested, so the police firstly tried to stop the gigs, which they managed up to a certain extent by threatening the governors of the pubs with their licences. Then we were rehearsing at a pub at dinner times, and people used to come in on their dinner break to watch, so the police spoke to the governor of the pub and said that they are allowed to rehearse but they must shut the doors because no-one is allowed to listen to them. Then after a while of rehearsing behind closed doors they decided that we wouldn’t do it any more, and then more recently they have tried to stop me and a friend from even drinking in the pubs, but they didn’t really get away with that, and we, due to the governors sticking up for us, the police have let that one drop for the moment, so we are not banned from drinking anywhere yet.

Why Did You Decide To Record Under Klansmen, Ian Stuart And White Diamond, Rather Than Use This Material For Skrewdriver?
The fact is that I just write so many different songs and they just wouldn’t be used otherwise. Plus the fact that the Klansmen songs are in more of a Rock and Roll vain and wouldn’t really suit Skrewdriver. Also with the Klansmen it has brought in a lot of rockabillies into the Blood & Honour movement, which is a good thing. Hopefully the White Diamond will do the same thing with a few bikers. Basically we are just spreading our wings and trying to appeal to everybody, not just skinheads.

What Has Been The Response To The White Diamond LP?
Well, it hasn’t been out that long, but the people that I have spoken to about it seem to like it. As far as I’m concerned the guitar could have been a little bit louder and the vocals a little quieter. The original mix of it, the guitar was too loud and you couldn’t hear the vocals, so we took it back to be remixed and it went the other way around.

Is There Going To Be Another White Diamond LP?
Oh yeah, definitely.

Do You Have Any Plans For The Klansmen To Play Live?
I haven’t got any plans at the moment, but we could well do one day. There’s been plenty of people asking if we would. We have had several requests from Germany for the Klansmen to play over there. We normally do a couple of Klansmen songs at most Skrewdriver gigs anyway. The Klansmen haven’t actually been a steady line up anyway, we tend to use musicians from other bands. It’s good for them, as they get to record, which a lot of bands don’t manage to do, and it also gets more people inolved in our cause. The first LP we used musicians from Demented Are Go, the second was with The Krewmen and the third was from some local rock band from around this area.

What Would You Say To People Who Are Just Getting Into Nationalism, But Are Puzzled By The Way That The Authorities Are Harassing Them?
I think that you’ve got to expect it, it’s the way that the people above run things. You’ve got to be very dedicated to become a nationalist. It is better to educate people at a younger age, some of the old parties used to leaflet schools. We must use every way that we can to get our message across, through music, leafleting houses, town centres, postering, we must use every way we can. The odds are against us, but it is important.

What Are Your Views On Religion?
I don’t really belive in it, I don’t go to church or anything. I think that my religion is my race. I’ve got nothing against Christians or Odinists, but I think that Christianity is being pushed into being very weak at the moment. I’ve lost a lot of respect for the Christians, but hopefully they’ll rise up one day and become powerful as they once were. I agree with all of the Norse God mythology, and there is something in it, but personally I’m just fighting for my race and I’ll work with all of these people so long as they’ve got the same views as I have.

What Are Your Views On The Unity Movement And The Raven?
Well I haven’t even seen the Raven at all yet so I can’t really comment on that, but I presume, going by the name that it’s an Odinist thing. Unity, when it first came out I wasn’t so sure that it was a good thing because I thought that it might be distracting from Blood & Honour a little bit, but when it got off the ground, it was good. It worked alongside Blood & Honour. It’s a good thing to have different organizations all working together, as long as there is no rivalry. Kev Turner is a dedicated man, he’s been in jail a lot of times, but he has never even considered giving it all up. He’s doing a great job up there and has quite a lot of influence.

What Are Your Views On The Imprisonment Of Two People For Basically Selling Skrewdriver Merchandise?
Well, it’s just unvelievable, being put away just for selling records. As far as I’m concerned and as far as anybody I know is concerned, there has never been anything to say that you can’t sell records, whatever they were. I mean, there’s bands going around singing songs about killing God and loads of these anti-religion groups, they’ve all got a bit of stick, but there has never actually been any courtcases trying to stop them selling records. Take American rapper Ice T, some stores said that they wouldn’t stock it, but most stores do still stock it. It was all a publicity stunt and has sold more records because of it. He’s never been charged. Obviously there is nothing wrong in singing about killing White people and police. No-one was ever done by the law for selling Ice T records, and no-one has ever been arrested either. Our records do not incite violence at all, our lyrics are basically about being proud of your White race. If it’s illegal to be proud of your race, why isn’t it illegal to be proud to be Black, Asian etc…?

What Are Your Views on Waterloo (Skrewdriver´s Comeback Gig In London 1992), and In Particular the Massive Media Coverage That It Achieved?
I except the sort of coverage that we got. It’s obvious that you’re never going to get anything good said about you. It would have been nicer if a lot of the lads that came over from abroad actually got to the gig. It made it a lot more awkward having so much publicity about it in advance. But in the end the gig went ahead, it was a good gig, everybody that made it there enjoyed it. So basically it was a victory. But then again, I do think that it was a bit of a shame that the police acted illegally again by shutting down a main line train station, to try and stop people getting to the concert. They shouldn’t have allowed a leftwing demonstration at the station on the day because it was pretty obvious that they were only there to cause trouble. The police knew that was the case but they never banned it. If the NF ever want to march, the police ban it straight away because of the trouble it would cause. It’s the same with the recent Bloody Sunday IRA march, the IRA who kill British people were allowed to march while the police did all they can to stop the people against the march by arresting 378 people. It seems that to be proud to be British is a crime.

What Have You Been Up To Since The Last Time We Spoke?
We’ve played loads of gigs. We’ve got a new Skrewdriver LP written, we should be going in to record within the next six to seven weeks. That should be out in 3 or 4 months then. Same applies to the new Klansmen LP. White Diamond and Patriotic Ballads LP’s should be coming out within the next few weeks. The White Diamond LP is called “The Power And The Glory”, the Patriotic Ballads is called “Patriotic Ballads II Our Time Will Come”. I’m not too sure what the Skrewdriver LP will be called. The Klansmen LP will be taking the theme of the American civil war, although I’m not too sure exactly what it’ll be called.

Changing The Subject Somewhat, Are You A Football Fan?
I used to play football when I was younger. I don’t really want to go into football at all. If I ever said that I supported a team, I think that you’ll find that could cause problems. Football is a very popular and passionate subject to many people. I’ve got to admit that I’ve never supported a team seriously, but my favourite footballer is George Best. I watch it now and again, but not a lot. I used to prefer playing it to watching it.

Do You Participate Or Watch Any Other Sports?
Not particulary. Boxing is quite good. Rocky Marsiano was my favourite boxer, he was a European that beat everybody in the world and always could have done. Alan Minter was good, I liked him until he got beat by Marvin Hagler, and then I went off him.

You’ve Recently Got A Few More Tattoos, After Being So Long With The Two, Tell Us A Bit About Them?
I don’t like being lop-sided, so I make sure that I’ve got one on each side. Every time that I have one I have to get another one on the other side. I’ll have a couple more on the back of my arms and that’ll be it. I won’t get them sleeved. I wouldn’t like to say who does mine, in case he got attacked. Let´s just say that it’s a biker from the Midlands. Every single tattoo I’ve got is of a political subject.

What Sort Of Reading Material Are You Into?
Since I’ve been in prison I don’t read anything, all I did in prison was read books and listen to the radio and that’s put me off. I used to read a lot of books at one time. If I want to read a newspaper, I read, would you believe, The Sun, they are the ones who done a full page story on me the last time I was in prison. The only reason I read the the Sun is because I do the crossword and because it’s not labour. But I don’t really take any of what’s in it seriously, it’s as much crap as the others. In the past I’ve read a lot of David Irvings books, they’re very good, but I reckon that my favourite author has got to be Tolkien, The Lord Of The Rings is the best book that I’ve ever read. I’ve read it over ten times.

What About The Fantasy Book That You Once Wrote?
I’ve lent it to so many different people that I can’t get it back, so I can’t write it out again. Unless I re-wrote it all, but I can’t even remember most of it. It was basically a fantasy story about a land that was being invaded, all of the tribes fought against each other, but in the end they all united to fight the invaders. I was hoping to publish it one day, but I lent it out to so many people that I’ve lost track of where it is. We could even have done a concept LP to go with it. The book was called Invasion.

Tell Us Your Feelings About The Subject Of Nicky Crane, Once A Close Friend, And Then Turned Out To Be A Gay.
I feel more betrayed by him than probably anybody else, because he was the head of our security. I actually used to stick up for him when people used to say that he was a queer, because he convinced me that he wasn’t. I always used to ask him why he worked at these gay clubs, telling him that he’d get a bad name. He used to say that it was the security firm that he used to work with, that they used to give him the jobs there. I accepted him at face value, as he was a nationalist. I was fooled the same as everybody else. Perhaps more than everybody else. I felt I was betrayed by him and I want nothing to do with him whatsoever. He’s dug his own grave as far as I’m concerned. He has actually been in touch with me after the program was aired, he wanted to assure me that he wouldn’t sell out the nationalist cause, which I wouldn’t expect him to do anyway, considering that he went through so many things for nationalism. It’s a big shame that he turned out to be a homosexual because he could have been a good nationalist. It just goes to show that nationalism and homosexuality do not fit in together, because Nationalism is a true cause and homosexuality is a perversion. Nicky Crane left, and I think that it was the best thing he could have done, but he should have left a hell of a lot earlier. He was living a lie for all of them years. I’ve got no respect for the bloke anymore. (Bottomboy Crane died of an aids related disease in december 1993 Rot in peace)

What Can You Envision Yourself Doing In 5 Or 10 Years Time?
Probably being in prison. They’re bringing in so many new laws in this country. Or dead!

If It Came To The Crunch, And The Laws Were Really Strict, What Would You Do, Would You Change All Of Your Lyrics, Or Carry On Regardless?
I would probably change all of the lyrics. Change them completely. In the end I’d probably do songs about white rats and black rats, and see if they can change things about that. I mean, where is all this going to end?
Alright you can sing about the dove and the crow, so the dove’s going to have to win a fight in the end instead of being the bird of peace. In the end it’s going to get to the stage where you’re going to have to sing like that to get a song out. Everyone’s still going to know what you mean. They’re making it so pathetic now.

So What Will Stop You Carrying On?
Either put me in prison or kill me, there’s no other way that I’m going to give up.

If There Was Anything That You’ve Done In The Past That You Could Change Now, What Would That Be?
Nothing, there’s nothing that I would have changed, nothing at all. Obviously I would like to have made a lot of money and been on Top Of The Pops and all that, what other person who’s been in a band wouldn’t? But I’m singing the wrong sort of lyrics aren’t I? I would never changed my songs just for the fame, though. There has never been any major thing that I regret, maybe a few minor things, nothing to do with politics though, except I should have joined this and I shouldn’t have joined that.

Rumours Are Rife That You Are Going To Move Over To Germany To Live, Is There Any Truth In That?
No, that’s a load of rubbish. It’s not even crossed my mind. I like Germany though.

If It Came To A Stage Where You Had To Move Out Of England, Which Country Would You Choose To Live In?
It’d have to be a country where you wouldn’t get so much hassle being a nationalist, and I think that at the moment Germany is far from that. I’d probably go somewhere like Antwerp in Belgium. It’s a nice city, there is a hell of a lot of Vlaams Blok MPs in the Antwerp city itself. It’s probably the most right wing city in Europe at the moment.

You Are Quite A Well Travelled Man Because Of Many European Gigs With Skrewdriver, Where Are Your Favourite Places?
I loved Sweden, the country is brilliant. Germany is brilliant.

What Is Your Favourite Band At The Moment?
Manowar, I change my opinion now again. But it’s them at the moment. I have always liked the Rolling Stones, I like the Almighty, they’re quite a new band. AC/DC I’ve always liked.

Changing The Subject Once Again, Back In The 1977 Days, Skrewdriver Sound Was Very Different To Now. What Were Your Influences Back Then?
I had a lot of favourite bands before the punk bands came along. I saw the Sex Pistols´ first gig in the north in Manchester. I thought they were brilliant. But we still weren’t influenced by them, Skrewdriver were at that time still called Tumbling Dice and we used to cover Who, Rolling Stones, Zeppelin, Deep Purple and all of the rock type numbers. Then we started to play the punkier stuff. I couldn’t play guitar at that time so our guitarist wrote most of the songs. I started to learn to play guitar about then, obviously you get better as you go along.

Suggsy Was Your Roadie Back In 1978, I Know You Don’t Keep In Touch, But Did You Watch The Massive Madness Comeback Gig On Teli Over Christmas?
No, I’m not interested. I think that they’re a crap band. I can’t stand that sort of music. I like heavy rock music. Madness were the best of those type of bands, they were the only White one, and a lot of their fans were rightwing. They chose to sell out for money. We never did that. It was the same with Sham 69. I remember seeing Sham 69 playing to 7 people down the Roxy, I enjoyed them, they were great. Now Jimmy Pursey hangs around with Rastas and all sorts. He’s totally gone in the head. He’s never been a great singer, he had a bit of a stage presence cos people identified with him. The thing about all that is that I saw Jimmy Pursey turn up at gigs wearing baseball boots, change into DMs for the gig, then change back into baseball boots after the gig. The geezer has never been a skinhead, he sings about it but he’s never been one. There was only one skinhead in that band ever, and that was their first bass player, Alby. He was the only skinhead that’s ever been in Sham 69.

You Played With A Lot Of Bands That Became Big Names, Were You Ever Good Friends With These Now Big Names?
We played with Motörhead, this was a lot later, they were really decent blokes. We would always have a drink with the other bands´ members if we were at one of their gigs. We often had drinks with Jimmy Pursey and the likes. One person that we were very good mates with was Stick Smith, he was in a band called Shag Nasty, who used to support us all of the time. I used to let them support us mainly because their guitarist looked like Keith Richards! Anyway, he went on to play for X-Ray Spex, we had a few arguments about it, but he was a decent sort of bloke. When we played with the Police we had a drink and chat with Sting, they borrowed our P.A at that gig. The Damned were really good blokes, we supported them a lot.

Musically, Would You Consider The 1977 Days To Be Better As Far As The Atmosphere Was Concerned?
When Punk started in London it was great atmosphere. It was a new thing, it was shit hot. We used to go to a club every night, get in free because we were in a band. It was really a good time to be there. We didn’t get hardly any hassle except perhaps a little bit of the teds. I used to get on with most of the teds anyway, especially when we turned skinhead, when we were punks they used to hate us, though.

You’ve Done A Lot Of Cover Versions In The Past, What Makes You Decide To Do A Cover Version, Is It The Group, The Lyrics Or The Tune?
All of those. I wouldn’t do a cover version from a band that I didn’t like. Obviously the lyrics mean a lot but I do normally change them slightly to go with what I’m singing about. We’ve thought about doing an LP with all cover versions from nationalist bands songs, we were going to do Brutal Attacks “Ocean Of Warriors” and “For You” by Public Enemy, amongst others, but nothing’s ever came of it, I’d like to do somehting like that one day, though.

What Do You Think About Brutal Attack Reforming?
The more nationalist bands the better, they were always a good band, they were always popular. If they get back together that’s great, it’s an extra band. Ken is a good frontman, and now they’re going to be an additional band to the Blood & Honour circuit.

It’s Been Said That You Personally Are Probably One Of The Most Influential Skinheads In The World, Perhaps More So Abroad, What Do You Think Of That?
I think that it’s because Skrewdriver have been going since 1977. We are the longest running skinhead band. I never really think about it to be honest. Sometimes it seems like that abroad, when there are hundreds of skinheads queuing up to speak to me, because they’ve heard about things I’ve done, and they’ve got all of your records. It mainly brings out to me how important the whole movement really is.

Tell Us About Skrewdriver. I’m Sure That A Lot Of People Have Lost Touch With Who’s In The Band Now.
Stigger is the Guitarist, He’s Been in for quite a while now, he’s recorded both of the Patriotic Ballads albums, he’s also played guitar on The Strong Survive, and my last solo LP Patriot. Sickly John came from Lionheart and he’s been on bass since The Strong Survive. We’ve got a new drummer now, Mushy, he used to play for punk band Resistance 77.

What’s Your Answer To The People Who Say That You Are Only In It For The Money?
If I didn’t belive in what I believe in I would go to the newspapers and deny all of the stuff they put in about me. I could just as easily get out of it. If I went to the press and told them that I’ve changed my ways I could be on top of the pops. I could make a hell of a lot of money that way. If I was only in it for the money I wouldn’t be as dedicated as I am to the nationalist cause. I would have sold out years ago.

What Are Your Views On The British Royal Family?
I’ve always thought that the Royal family should be kept as a British tradition, and I never think that they should ever of had a political voice. They’re a hell of a tourist business, they’ve always been a British tradition. I never think that we should get rid of the Royal family. It’s something that people always think about when they think of Britain. They think of the Royal Family when they hear about Britain. It seems to me that most of the people that want to destroy the Royal family are either Irish or commies. I don’t want to destroy them, but I wouldn’t let people like Prince Charles be telling the people what they ought to do. My personal opinion is that it would be better to have Prince Andrew as the King rather than Prince Charles. At least Prince Andrew fought for his country. We should get rid of a lot of the cling-ons. I feel strongly that we can’t get rid of the Royal Family. It’s always been something special about Britain.

When You Were At School, You Obviously Never Even Imagined How You’d End Up, What Were Your Ambitions, What Sort Of Career Were You Training For?
When I first left school I was an apprentice coach trimmer, I left that because it was boring. After that I was a car washer, then I was a civil servant. I worked as a clerical assistant at the Premium Bonds. I left there after a couple of years and that’s when I went to London. I’ve got a couple of O Levels and that’s about it. The first band, Tumbling Dice, started about a year after I left school.

Did You Ever Imagine At That Time That You’d Be Still Doing It Now?
I didn’t expect to be still doing it now, although I’m very glad that I am. I think that if I’d been just playing music like when we first got the contract, I don’t think we would have been doing it now. It was only when I became politically aware that’s really kept me going. Bands like Sham 69 who toed the line, basically ran out of things to sing about. But we can sing about normal life and politics, and the way that affects us. That’s probably why we’re still going. Plus the fact that they’re so hard to stop us, that makes me think, well, fuck them.

What Does It Mean To You Being A Skinhead?
Although it’s a bit of a cliche, it is a way of life. I don’t actually go around saying to myself “I’m a skinhead”. But I’ve been one since 1977, and before that I was one the first time around in 1971 when I was at school. I do believe in what the rightwing skinheads have got to say, and on and off due to various reasons, since 1977, I’ve been one. But that doesn’t mean to say that everyone who comes to our gigs has to be one. We get a complete mixed audience.

Do You Have Any Regrets?
No, not really, although I didn’t like being in jail much. But that wouldn’t stop me defending myself from a gang of blacks again if I had to. But no, I’ve no real regrets.

Ian Stuart - Interview "Last Chance" 1992-1993

WAS HÄLTST DU DAVON, DASS MANCHE LEUTE GARRY BUSHELL ALS
WORKING-CLASS-HELDEN UND STIMME DER STRAßE BETRACHTEN?

Es ist wirklich lächerlich, niemand der aus der Arbeiterklasse kommt und für
die weiße Rasse kämpft würde jemals eine Anstellung bei einer nationalen
Zeitung bekommen.

WIE SEID IHR DENN ZU DEM NAMEN SKREWDRIVER GEKOMMEN?
Wir bekamen den Namen von der Plattenfirma, weil wir zu der Zeit noch keinen
Namen hatten.

NANNTE SICH DEINE ERSTE BAND NICHT ?THE TUMBLING DICE??
Das war nur eine Rockband, wir spielten einen Haufen Rock-Coversongs, und
als wir dann ein Tape aufnahmen, das mehr im Punkstyle gehalten war und wir
keinen Namen mehr hatten, kam die Plattenfirma mit dem Namen ?Skrewdriver? an.

WIE WURDE DENN DEINE BAND UEBERHAUPT VON DEN PLATTENFIRMEN ENTDECKT?
Wir tingelten sehr viel durch die Pubs und gaben kleine Konzerte -
irgendwann fuhren wir mal nach Manchester um die Sex Pistols, Buzzcocks und Slaugther
& The Dogs anzuschauen. Es gefiel uns wirklich gut, weil es etwas erfrischend
neues war und wir entschlossen uns ein Tape in dieser Richtung aufzunehmen.
Einige Plattenfirmen waren daran interessiert, aber sie wollten eine
professionellere Aufnahme haben, weil wir das Tape, das wir ihnen geschickt hatten in
einer Metallfabrik aufgenommen hatten! Chiswick lud uns zu Aufnahmen in
einem Studio ein und wir einigten uns auf einen Single-Deal. Als die Single dann
fertig war wurde der Deal auf zwei Singles und eine LP erweitert.

WIESO WURDE EURE DRITTE SINGLE ?BUILT UP, KNOCKED DOWN? IN MANCHESTER
AUFGENOMMEN UND WIESO KAM SIE AUF DEM INDIE-LABEL TJM RECORDS RAUS?

Naja, ich zog nach Manchester und dadurch fand eine Umbesetzung in der Band
statt, mit dieser neuen Besetzung  spielten wir als Vorband von Motörhead in
Blackburn. Wir hatten uns bereits von Chiswick Records getrennt und gingen
dann zum lokalen Label TJM Records. Wir spielten auf vielen lokalen Gigs, die
ziemlich gut besucht waren. Als das Interesse dann nachließ, lösten wir uns
wieder auf.

WIESO HABT IHR DENN DAS CHISWICK LABEL VERLASSEN?
In erster Linie weil sie links waren und es nicht akzeptieren wollten, dass
wir uns nicht von den Skinheads distanzieren wollten.

WAS WAR DIE URSACHE, DASS SKREWDRIVER SICH VON PUNK HIN ZU SKINHEAD
ENTWICKELTE?

Eigentlich weil es uns ankotzte, dass Punk langsam aber sicher nach links
abdriftete ? am Anfang kam einfach jeder vorbei um Spaß zu haben und zu tanzen,
aber irgendwann wurde das Ganze zur Mode und die Leute standen einfach nur
noch herum und bewunderten diejenigen, die die auffälligsten Piercings in der
Nase hatten. Zu diesem Zeitpunkt wurde es einfach nur noch blöd. Wir waren
alle schon früher Skinheads gewesen und kehrten einfach zu unseren Ursprüngen
zurück und auch viele unserer Kumpels, die unsere Konzerte besuchten waren
Skinheads.

STIMMT ES, DASS IHR IN FRÜHEREN TAGEN BANDS WIE ?THE POLICE? UND ?SIOUXSIE
AND THE BASHEES? SUPPORTET HABT?

Als wir mit Police zusammenspielten waren sie noch eine unbekannte Band und
die meisten Leute kamen eigentlich um Skrewdriver zu sehen. Wir spielten
Auch mit den Boomtown Rats, Siouxsie, The Damned, 999 und anderen großen
Bands zusammen ? and deren Namen kann ich mich im Moment gar nicht erinnern.


KANNST DU UNS MAL DIE GESCHICHTE VON DER KING ROAD MIT IHREN PUNK VS. TED
KÄMPFEN ERZÄHLEN UND WELCHE ERFAHRUNG DU DAMIT GEMACHT HAST!

Die schlimmste Sache war, als wir mit the Police im Railway Hotel in Putney
spielten, das war der Höhepunkt der gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen
Punks und Teds. Wir waren die letzten, die den Gig verließen und leider war
da auch eine Rock´n´Roll Disco in der selben Straße. Wir waren nur noch zu
sechst und wir bekamen richtig eins drauf ? unserem Schlagzeuger wurden die
Zähne ausgeschlagen usw.

MAL ZU EINEM ANDEREN THEMA, INWIEFERN WARST DU IN DEN MADNESS-FILM ?TAKE IT
OR LEAVE IT? EINBEZOGEN, UND KANNST DU UNS DIE GESCHICHTE HINTER DER
VIELZITIERTEN FREUNDSCHAFT ZU SUGGSY ERZÄHLEN?

Suggsy war 1978 Roadie bei Skrewdriver gewesen und als ich mal wieder für
einige Zeit nach London ging, konnte ich in der Wohnung seiner Mutter wohnen,
weil er sich ein eigenes Haus gekauft hatte und sein Zimmer daher nicht mehr
brauchte. Ich lebte nur sieben Monate dort und das allseits bekannte Bild
wurde im Wohnzimmer seiner Mutter aufgenommen ? das war´s eigentlich auch schon.
Der Madness-Film wurde glaube ich so um 1981 herum gedreht, auf jeden Fall
hatte ich zu der Zeit nicht gerade viel Geld und spielte dann eben in diesem
Film mit ? das ist alles. Ich bekam die Agenturgebühr von vielleicht 60 Pfund
und das ist der einzige Grund warum ich in diesem Film auftauche.

HAST DU NOCH KONTAKT ZU SUGGSY ? WANN HAST DU DAS LETZTE MAL VON IHM GEHÖRT?
Nein, ich hab keinen Kontakt mehr zu ihm, nicht mehr nach diesem Artikel in
der SUN. Ich habe nicht versucht mit ihm zu reden und er hat nicht versucht
mit mir zu reden und das ist meiner Meinung nach eine faire Sache. Er muß sich
ja auch seinen Lebensunterhalt verdienen und wenn er sich mit Nationalisten
abgibt, ist das gar nicht mehr so einfach. Wir haben uns nicht verstritten
und soviel ich weiß sind wir einander immer noch gut ? ich hab wirklich nichts
gegen den Kerl, er hat mir früher sehr viele Gefallen getan. Er versucht eben
sein Geld zu verdienen und wenn er das auf diese Weise tun will, ist das
seine Sache. Ich habe keinen Grund ihn irgendwie zu beleidigen, wieso sollte
ich?

WAS HAT DICH DAZU BEWOGEN DIE BAND MEHR AUF DIE POLITISCHE SCHIENE ZU
BRINGEN, DA DU JA IN DEN FRÜHEN TAGEN DER BAND POLITIK AUSSEN VOR GELASSEN HAST ?
BIST DU EINES MORGENS AUFGESTANDEN UND HAST GEDACHT ?ACH LECKT MICH DOCH? ODER
WAR ES MEHR EINE SCHRITTWEISE VERÄNDERUNG?

Also ich war zu diesem Zeitpunkt nicht wirklich politisch, ich mochte halt
keine Schwarzen, weil ich noch nie welche gesehen hatte bevor ich nach London
runterging. Dort traf ich auf einmal auf eine ganze Menge von denen, und die
sahen für mich alle ziemlich aggressiv aus ? die Linken konnte ich sowieso
nie leiden, weil sie mich an anti-britische Studenten erinnerten und das
schreckte mich total ab. Die meisten unserer Freunde, die zu unseren Konzerten
kamen, waren politisch, entweder in der NF (National Front) oder BM (British
Movement) und das Ende vom Lied war, dass die Presse von uns und Sham69 verlangte
uns entweder von diesem Publikum zu distanzieren oder aus dem Musikgeschäft
ausgeschlossen zu werden. Wir lehnten ab und Sham69 ging darauf ein. Folglich
wurde Sham richtig bekannt und wir wurden einfach ignoriert, sie entfernten
alle unsere Anzeigen aus den Musikzeitschriften usw. Das alles passierte
1977.

HAST DU NOCH KONTAKT ZU EINEM DER MITGLIEDER DER URBESETZUNG?
Ja, als ich vor ein paar Monaten in Blackpool war, traf ich zufällig den
alten Gitarristen und den Drummer. Sie wissen beide, dass Skrewdriver immer noch
existiert und der Drummer kauft sich immer noch alle Platten. Sie sind gute
Kerle und ihnen geht es ansonsten auch recht gut. Naja, Ron kann man schon
als Alkoholiker bezeichnen, aber er ist trotzdem ein guter Gitarrist. Man sieht
ihn auf dem Cover der ?All Skrewed UP?-LP, obwohl er darauf gar nicht
spielt. Unser eigentlicher Gitarrist Phil spielte die Stück auf der LP ein.


WAS FÜR DICH DAS BESTE LIED ALLER ZEITEN ? VON DEN HUNDERTEN DIE DU
AUFGENOMMEN HAST?

Hm, das ändert sich immer wieder, mit der Zeit kann man manche Lieder
einfach nicht mehr hören.  ?I Can See The Fire? von der ?White Rider? LP hab ich
immer gern gemocht. Ich hab schon oft darüber nachgedacht es mal live zu
spielen, aber ich denke, dass es ein bißchen zu langsam für ein Konzert ist. Ein
anderes Lieblingslied von mir ist ?Freedom what Freedom?, das wir erst kürzlich
aufgenommen haben ? ich meine jetzt nicht die Skrewdriver-Version sondern
die auf der letzten Klansmen LP. Im Moment sind das meine beiden Favoriten.

WAS IST MIT DEN ÄLTEREN LIEDERN, HÖRST DU DIE DIR IMMER NOCH GERNE AN?
Ich mag ?Tomorrow Belongs to Me?, die Melodie reißt mich zwar nicht mehr so
vom Hocker, weil ich sie schon so oft gespielt habe, aber den Text mag ich
besondern, der ist einfach brilliant. Lieder wie ?White Power? oder ?Free my
Land? hab ich schon so oft gespielt, dass ich sie mir natürlich nicht mehr zu
hause anhöre.

GIBT ES IRGENDEIN LIED, VON DEM DU DIR WÜNSCHST DU HÄTTEST ES GESCHRIEBEN,
ALS DU ES GEHÖRT HAST?

Ja, ich hätte gerne ?England? von den Angelic Upstarts geschrieben, ich kann
es kaum glauben, dass Mensi, der linke Dummschwätzer, es geschrieben hat. Er
war ja auch mal Nationalist bis er mitgekriegt hat, dass er mehr Geld
scheffeln kann, wenn er links ist. (Danach amüsierte uns Ian mit einigen
Geschichten, die er über Mensi gehört hatte)


IST DIR EINER VON DEN HUNDERTEN VON GIGS DIE DU GESPIELT HAST IN BESONDERS
GUTER ODER SCHLECHTER ERINNERUNG GEBLIEBEN?

Wir spielten zweimal mit Vortex, das war ziemlich gut. Es war das erste Mal,
dass so viele Skinheads auftauchten, einer der Gigs war mit Siouxsie and the
Banshees. Wir hatten zwei oder drei Gigs im Roxy und brachen den
Besucherrekord des Hauses ? das waren einfach brilliante Konzerte. Und dann als eine
große Veranstaltung geplant und danach abgesagt wurde, schafften wir es ungefähr
sechs- bis siebenhundert Leute in einen Pub zu quetschen, der für 200 Mann
ausgelegt war. Das Konzert war schon aus dem Grunde gut, weil wir zufrieden
waren, das Ganze durchgezogen zu haben, trotzdem sich alles gegen uns
verschworen hatte. Für mich ist eigentlich jedes Konzert ein gutes Konzert, weil die
Organisation jedes mal es ein echter Kampf ist ? und wenn man es dann
geschafft hat, ist es einfach großartig. Ein Konzert in Newcastle vor ein paar Jahren
mit sechs Bands war auch recht gut. Kürzlich haben wir erst in Italien
gespielt, das war auch einmalig ? echt gut organisiert.

DU LEBTEST JA FÜR EINIGE JAHRE IN LONDON, WARUM HAST DU DICH DANN
ENTSCHLOSSEN WIEDER WEGZUZIEHEN?

Hauptsächlich weil es kaum noch Plätze gab wo man in Ruhe einen trinken
konnte. Es war schon soweit, dass die Linken mir in jeden Pub folgten. Sie
versuchten mich aus meinem Cafe zu vertreiben indem sie es belagerten, aber das
hatte keine Folgen für mich. In den Pubs war das etwas anderes, kaum ging ich
mal eine Woche lang in einem bestimmten Pub, kamen die Roten, bedrängten den
Wirt und belagerten den Pub, klar das ich dann Hausverbot bekam. Das Ganze und
die Tatsache, dass wir einfach nirgendwo hingehen, uns treffen und eins
trinken konnten. Dazu kam noch, dass jedes mal wenn ein linker Aufmarsch in London
stattfand, mein Haus aufgesucht wurde ? zusätzlich hatte ich alle drei bis
vier Wochen eine Demonstration direkt vor der Haustür. Jedesmal teilte mir die
Polizei mit, dass sie mich wegen Anstiftung zur Gewalt einsperren würden,
sobald ich das Haus verließe.
Der Hauptgrund London zu verlassen waren diese Polizeischikanen. Als einmal
ein Haufen von BNP-Anhängern von IRA-Unterstützern angegriffen wurden, kam
die Polizei an und nahm alle Namen und Nummern der BNPler auf. Später bekamen
sie alle Hausbesuch und wurden gefragt ob sie vor Gericht gegen ihre Angreifer
aussagen würden. Das einzige Problem war, dass die Polizei den Fehler
gemacht hatte sie für IRA-Anhänger zu halten. Die BNP-Leute erzählten mir dann,
dass ihnen gesagt wurde, dass sie aussagen sollten, dass ich der Unruhestifter
war. Wenn die Polizei also nicht BNP und IRA verwechselt hätten, wären sie
wahrscheinlich mit ihrem abgekarteten Spiel durchgekommen.
Das Gleiche war es, als ein Schwuler vor einigen Jahren in Kings Cross
zusammengetreten wurde, ich hielt mich in der Nähe auf, als es passiert sein
sollte. Zweieinhalb Monate sperrten sie mich in Wormwodd Scrubs ein, bis sie dann
zu der Erkenntnis kamen, dass sie keinerlei Beweise hatten. Danach dachte ich
mir, wenn jedesmal, wenn irgendwo in London etwas passiert, ich dafür
verantwortlich gemacht werde, ist es Zeit zu gehen. Die Kommis machten mir
eigentlich keine Sorgen, weil sie einfach nur Arschlöcher sind, aber wenn es die
Polizei mal auf dich abgesehen hat, kannst du im Grunde nichts dagegen machen.

DU WARST JA JETZT ERST IM GEFÄNGNIS UND HAST EINE ZWÖLFMONATIGE STRAFE
ABGESESSEN, WORUM GING ES DENN DABEI?

Naja, wir wurden von einer Horde von Schwarzen angegriffen nachdem
Searchlight ein Flugblatt verbreitet hatte auf dem mein Gesicht, meine Adresse und die
Orte wo ich trinken ging aufgeführt waren. Jedenfalls hatten wir jedes
Wochenende Ärger mit den Schwarzen, die auf ihrem Nachhauseweg mal bei meinem Haus
vorbeischauten. In der besagten Nacht wurden wir von acht oder neun von
denen angegriffen, wir schlugen zurück und als die Polizei eintraf, kamen wir in
Arrest. Die Schwarzen tauchten die ersten drei Tage der Gerichtsverhandlung
gar nicht auf bis die Polizei sie dann persönlich abholte. Searchlight hatte
mich ja schon öfter versucht anzuschmieren, laut ihrer Zeitschrift war ich
Kinderpornograph, Waffenhändler, in eine Verschwörung um den Mord von Patrick
Harrington (einstiger NF/White Noise Frontmann) verwickelt, Drogenabhängiger
und ein AcidHouse-Party-Veranstalter. Sogar schwedische Nationalistenmagazine
soll ich herausgegeben haben. Gott weiß wo ich diese drucken soll ?
wahrscheinlich unter meinem Bett! Ich kann ja nicht mal ein Wort schwedisch! Auf jeden
Fall scheine ich ein vielbeschäftigter Mann zu sein.

DU BIST JA DER BEGRÜNDER VON BLOOD & HONOUR, DENKST DU, DAS WAR EIN ERFOLG
UND WAS DENKST DU HAT B&H SCHON ERREICHT?

Blood&Honour ist so erfolgreich wegen der Idee die dahintersteht. Es gab
kein anderes Magazin das sich um das Vorwärtskommen der weißen Rasse bemüht und
dabei nicht von irgendeiner Partei abhängig ist. B&H ist komplett unabhängig
und wird nur von den Bands aufrechterhalten. Die Bands sind beliebt, also ist
es das Magazin auch. Seine größte Leistung besteht darin, dass mehr Menschen
sich mit der weißen Sache verbunden fühlen und dass unsere Musik mehr
Menschen zugänglich gemacht wurde als es auf andere Weise möglich gewesen wäre.
Blood & Honour hat übrigens eine fünfmal größere Auflage als Searchlight ? nur
mal so als Denkanstoß! Und das ist Tatsache!


WELCHEN RAT WÜRDEST DU JEMANDEM GEBEN, DER EINE NATIONALE BAND GRÜNDEN WILL?
Wenn du mit Schikanen und harter Arbeit nicht zurechtkommst, brauchst du gar
nicht erst anzufangen. Du mußt sehr ehrgeizig sein, um das durchzuziehen.
Wenn du Geld damit machen willst, vergiß es gleich wieder, dann mußt du wie
Englebert Humperdink singen oder von Terry Wogan interviewt werden.

HALTEN DICH DIE PROBLEME, DIE DU JÜNGST IN DEUTSCHLAND GEHABT HAST DAVON AB
WIEDER DORT ZU SPIELEN?

Ich weiß nicht wie der Rest der Band darüber denkt, aber ich persönlich
würde jetzt erst recht wieder dort spielen wollen und noch viel mehr Ärger
machen. Meiner Meinung nach soll Skrewdriver zum Prügelknaben gemacht werden um
davon abzulenken, dass die deutsche Regierung zu viele Ausländer einwandern hat
lassen. Wenn wir nun etwas damit zu tun haben sollten, dass das deutsche
Nationalgefühl wieder aufgeweckt wurde, umso besser. Obwohl ich denke, dass das
mit uns nichts zu tun hat. Die Deutschen erheben sich einfach gegen den
Zustrom von Einwanderern und ich wünschte die Briten würden es ihnen gleichtun.

DENKST DU DASS SKREWDRIVER DEN GANZEN ÄRGER IN DEUTSCHLAND AUSGELÖST HAT?
Auf keinen Fall, es hat angefangen bevor wir dort spielten, ich denke die
Tatsache, dass die Polizei sie alle so lange im Gefängnis behalten hat, hat die
Situation noch etwas verschärft. Die Polizei hat offensichtlich einen großen
Fehler begangen indem sie mich in Freiheit ließ. Mir war es dadurch möglich
zum Konzert zu gehen und allen zu erzählen was passiert war und natürlich gab
es dann nach dem Gig einigen Ärger mit der Polizei.


WIESO HABT IHR EUCH ENTSCHIEDEN EIN DEUTSCHES LIED MIT AUF EURE LETZTE LP
ZU NEHMEN ("Stolz" auf der "Freedom what Freedom")?

Hauptsächlich weil wir in Deutschland mehr Alben verkaufen als anderswo. Da
die Deutschen uns in so großem Ausmaß unterstützen, dachte ich es wäre an der
Zeit auch einmal etwas für sie zu tun. Ich schrieb das Lied in Englisch und
ließ es mir von einem Deutschen übersetzen und auf Kassette aufnehmen, damit
ich die Betonung und Aussprache verinnerlichen konnte. Dazu kommt, dass
Deutschland die am schnellsten wachsende Skinhead-Szene in Europa hat, außerdem
unterstützen die Deutschen die Band fast schon so lange wie die Engländer. Seit
1982 haben wir eine deutsche Plattenfirma und es ist auch viel leichter in
Deutschland unsere Platten zu kaufen. Viele normale Plattenläden verkaufen sie
und wenn sie sie nicht im Angebot haben, so kann man sie dann im Laden
bestellen. Dort sind sie nicht verboten, hier sind sie es ja eigentlich auch
nicht, aber da die Zeitungen dies behaupten, weigern sich die Läden sie zu
verkaufen. Wir haben also so oder so verloren. Axl Rose von "Guns´n´Roses" kann
ungestraft die böse N-Wort sagen, weil er ein Drogensüchtiger ist und einen
Schwarzen in der Band hat, aber ich kann es nicht riskieren das N-Wort zu sagen,
es sei denn ich rauche einen Joint auf Konzerten und suche mir einen
Rasta-Bassisten, dann ist das natürlich ok. Da sieht man mal wieder wie verlogen und
heuchlerisch das Ganze doch ist!

ERZÄHLST DU UNS ETWAS MEHR ÜBER DEN ÄRGER DEN DU KÜRZLICH MIT DER ÖRTLICHEN
POLIZEI HATTEST?

Naja, wir spielten regelmäßig Konzerte hier in der Gegend, die Besucher
wurden von mal zu mal mehr, wir zogen viele Ortsansässige an, folglich versuchte
die Polizei unsere Konzerte zu stoppen, was ihnen hauptsächlich dadurch
gelang, dass sie den Besitzern der Pubs mit Entzug der Gaststättenlizenz drohten.
Als wir immer zur Mittagszeit in einem Pub probten und einige Leute öfters in
ihrer Mittagpause vorbeikamen um zuzuhören, teilte die Polizei dem Inhaber
mit, dass wir zwar proben dürften, er aber die Tür schließen sollte, weil
keiner zuhören durfte. Eine Weile spielten wir dann hinter verschlossenen Türen,
bis entschieden wurde, dass uns das auch nicht mehr erlaubt war und zu guter
Letzt wollten sie einem Freund und mir sogar noch verbieten überhaupt in dem
Pub etwas zu trinken. Damit kamen sie allerdings nicht durch, da der Besitzer
sich für uns einsetzte ? die Polizei ist also wieder davon abgekommen und
wir können momentan wieder dort trinken gehen.

WIESO HAST DU UNTER DEN NAMEN KLANSMEN, IAN STUART UND WHITE DIAMOND
AUFGENOMMEN UND DIESES MATERIAL NICHT EINFACH FÜR SKREWDRIVER VERWENDET?

Ich schreibe einfach so viele verschiedene Lieder, die ansonsten nicht
verwendet würden. Außerdem sind die Klansmen-Songs eher Rock´n´Roll-lastig und das
würde nicht wirklich zu Skrewdriver passen. Das Gute am Klansmen-Projekt ist
auch, dass es viele Rockabilies zur Blood & Honour Bewegung gebracht hat.
Hoffentlich passiert das Gleiche mit ein paar Bikern durch White Diamond. Wir
erweitern einfach das Spektrum und versuchen jedermann zu erreichen, nicht nur
Skinheads.

WIE WAREN DENN DIE REAKTIONEN AUF DIE WHITE DIAMOND LP?
So lange ist sie ja noch nicht draußen, aber die Leute mit denen ich
gesprochen habe, scheinen sie alle zu mögen. Was mich angeht, finde ich die Gitarre
hätte etwas lauter sein können und die Vocals etwas leiser. Bei der
Originalaufnahme war die Gitarre nämlich zu laut und die Stimme zu leise, daher haben
wir es neu abgemischt und jetzt ist es halt umgekehrt.

WIRD ES NOCH EINE WEITERE WHITE DIAMOND LP GEBEN?
Auf alle Fälle!

HAST DU IRGENDWELCHE PLÄNE MIT DEN KLANSMEN MAL LIVE ZU SPIELEN?
Nein im Moment nicht, aber irgendwann vielleicht. Es haben mich schon so
viele gefragt, ob wir auftreten würden. Wir hatten einige Anfragen, ob wir in
Deutschland spielen könnten. Normalerweise spielen wir ja sowieso einige
Klansmen-Songs auf den Skrewdriverkonzerten. Die Klansmen haben ja auch keine feste
Besetzung, wir nehmen meistens Musiker von anderen Bands. Für sie ist es
gut, weil sie mal etwas aufnehmen können, was ja vielen Bands nicht vergönnt ist
- außerdem werden auf diese Weise mehr Leute für unsere Sache gewonnen. Die
erste LP spielten wir mit Musikern von "Demented are go" ein, die zweite mit
den "Krewmen" und die dritte dann mit einer Rockband aus der Gegend hier.

WAS WÜRDEST DU LEUTEN RATEN, DIE ERST VOR KURZEM ZUM NATIONALISMUS GEKOMMEN
SIND UND DURCH DIE STAATLICHE VERFOLGUNG ABGESCHRECKT SIND?

Ich denke, damit muß man rechnen, das ist einfach die Art und Weise wie die
dort oben handeln. Man muß sehr viel Durchhaltevermögen besitzen um ein
Nationalist zu werden. Es ist besser die Leute schon in jungem Alter zu für uns zu
gewinnen, manche der alten Parteien verteilten ja Flugblätter an Schulen.
Wir müssen jede Chance nutzen um unsere Botschaft zu verbreiten, durch Musik,
Flugblätter verteilen, Plakate kleben, wir müssen jeden möglichen Weg gehen.
Das ist wirklich eine wichtige Sache!

WIE SIND DEINE ANSICHTEN ZUM THEMA RELIGION?
Ich glaube an nichts, gehe nicht in die Kirche oder sowas. Ich denke, das
meine Rasse meine Religion ist. Ich habe nichts gegen Christen oder Odinisten,
aber ich sehe, dass das Christentum heutzutage immer weiter zurückgedrängt
wird. Ich habe viel Respekt für die Christen verloren, aber ich hoffe, dass sie
eines Tages wieder hochkommen und sie so mächtig werden wie sie es einst
waren. Ich finde die nordische Göttermythologie sehr gut und sie hat auch etwas
für sich, aber ich persönlich kämpfe nur für meine Rasse ? ich arbeite aber
mit all diesen Menschen zusammen, solange sie meine Ansichten teilen.

WAS HÄLTST DU VOM UNITY MOVEMENT UND THE RAVEN?
Von The Raven hab ich keine Ahnung, also kann ich mich auch nicht dazu
äußern, ich denke mal dem Namen nach handelt es sich um eine odinistische Sache.
Als ich zum ersten Mal von Unity hörte war ich mir nicht so sicher, ob ich es
gut finden sollte, weil ich dachte, dass es vielleicht von Blood  & Honour
ablenken würde. Aber als es sich dann einmal durchgesetzt hatte, war alles in
Ordnung ? es lief Seite an Seite mit B&H. Es ist eine gute Sache mehrere
Organisationen zu haben, die zusammenarbeiten, solange es keine Rivalitäten gibt.
Kev Turner ist ein engagierter Mann, er war schon so oft im Gefängnis, aber
er hat es niemals in Betracht gezogen aufzugeben. Er macht seine Sache
wirklich gut dort droben und er hat ziemlich viel Einfluß.

WIE SIND DEINE ANSICHTEN IN BEZUG AUF DIE INHAFTIERUNG VON ZWEI LEUTEN, DIE
SKREWDRIVERARTIKEL VERKAUFT HATTEN?

Sowas ist einfach unglaublich, eingesperrt zu werden, weil man Platten
verkauft. Was mich und alle, die ich kenne betrifft, hatten wir noch nirgendwo
Probleme mit dem Verkauf von Platten gehabt. Es gibt doch Bands, die Lieder
singen, in denen es um das Töten von Gott geht usw., aber es hat bisher noch kein
Gericht versucht sie vom Verkauf ihrer Musik abzuhalten. Oder nimm den
amerikanischen Rapper Ice T, manche Läden wollten seine  Platten nicht verkaufen,
aber der Großteil bietet sie doch an. Das ist doch alles nur wegen der
Publicity, er hat weitaus mehr Platten deswegen verkauft. Er wurde noch nie
verurteilt. Offensichtlich ist nichts Unrechtes dabei über das Töten von weißen
Menschen und der Polizei zu singen. Niemand wurde je dafür bestraft Ice T ?
Platten zu verkaufen - und festgenommen wurde auch noch niemand deswegen. Unsere
Platte verherrlicht keine Gewalt, unsere Texte drehen sich hauptsächlich darum
stolz auf unsere Rasse zu sein. Wenn das illegal ist, wieso ist es dann
nicht illegal stolz darauf zu sein, dass man schwarz, asiatisch usw. ist?

WIE SIEHST DU DIE SACHE MIT WATERLOO (Das Skrewdriver-Comeback-Konzert 1992)
?INS BESONDERE DIE MASSIVE MEDIENBERICHTERSTATTUNG DARÜBER?

Ich habe mich mit dieser Art von Berichterstattung abgefunden. Es ist ja
klar, dass über uns nie etwas Gutes geschrieben wird. Es wäre schon schön
gewesen, wenn viel mehr der Leute, die extra aus dem Ausland angereist waren zum
Konzert selber durchgekommen werden. Der ganze Rummel, der im Vorfeld
herrschte, machte es alles umständlicher. Schließlich fand das Konzert doch statt, es
war sehr gut und jedem, der durchgekommen war, gefiel es auch. Im Grunde war
es also ein Erfolg. Ich denke es war eine Schande, daß die Polizei wieder mal
gegen das Gesetz gehandelt hatte und einen Bahnhof (auf einer
Hauptverkehrslinie) geschlossen hatte. Sie hätten an diesem Tag and diesem Bahnhof keine
linke Demonstration erlauben dürfen, weil es offensichtlich war, dass es nur
Ärger geben würde. All das wußte die Polizei, aber sie geboten dem trotzdem
keinen Einhalt.
Wenn die NF jemals marschieren will, verbietet die Polizei das sofort, wegen
den Schwierigkeiten, die entstehen könnten. Mit dem letzten Blood Sunday
IRA-Marsch war es doch das Gleiche, die IRA, die britische Bürger tötet, darf
demonstrieren währenddessen die Polizei alles tat um die Gegner des Marsches zu
stoppen indem sie 378 Menschen in Arrest nahm. Stolz darauf zu sein, daß man
ein Brite ist, ist scheinbar ein Verbrechen

WAS HAST DU DENN SO ALLES GEMACHT SEIT WIR DAS LETZTE MAL MITEINANDER
GESPROCHEN HABEN?

Wir haben einige Konzerte gespielt, eine neue Skrewdriver LP geschrieben,
die wir eigentlich in spätestens sechs Wochen aufgenommen haben sollten.
Rauskommen sollte sie dann in drei oder vier Monaten. Dasselbe gilt für die neue
Klansmen LP. Die White Diamond und die Patriotic Ballads kommen auch in den
nächsten paar Wochen. Die White Diamond LP heißt ?The Power and the Glory?, die
Patriotic Ballads heißt ?Patriotic Ballads II Our Time Will Come?. Wie die
Skrewdriver LP heißen wird, weiß ich noch nicht. Die Klansmen LP hat den
amerikanischen Bürgerkrieg zum Thema, obwohl ich immer noch nicht richtig weiß, wie
der Titel sein wird.

MAL ZU EINEM ANDEREN THEMA, BIST DU EIGENTLICH FUßBALLFAN?
Früher hab ich immer Fußball gespielt. Eigentlich will ich mich nicht so
über Fußball äußern. Wenn ich sagen würde, dass ich Fan eines bestimmten Teams
wäre, würde das, denke ich, nur Probleme machen. Wenns um Fussball geht sind
viele Menschen sehr leidenschaftlich. Ich muß zugeben, dass ich nie ein Team
wirklich unterstützt habe, aber mein Lieblingsspieler ist George Best. Ich
schau ab und an mal zu, aber nicht so oft. Eigentlich hab ich immer lieber
gespielt als zuzusehen.

TREIBST DU SONST IRGENDEINEN SPORT ODER SCHAUST IHN DIR AN?
Keinen besonderen. Boxen ist schon gut. Rocky Marsiano war mein
Lieblingsboxer, er war ein Europäer, der jeden auf der ganzen Welt schlagen konnte. Alan
Minter war auch gut, ich mochte ihn bis er von Marvin Hagler geschlagen
wurde.

DU HAST SEIT KURZEM EIN PAAR MEHR TATTOOS, NACHDEM DU SO LANGE MIT DEN
ZWEIEN RUMGELAUFEN BIST, ERZÄHLE UNS ETWAS MEHR ÜBER DIE BEIDEN?

Ich mag das Ungleichgewicht nicht, daher schaue ich, dass ich eins auf jeder
Seite habe. Jedes mal wenn ich eins auf der einen Seite stechen lasse, muß
eins auf der anderen folgen. Ich wird mir noch ein paar mehr an den Armen
machen lassen und das wird dann gewesen sein. Ich werde sie nicht verstecken. Ich
sag euch nicht, wer mein Tätowierer ist, nicht dass er angegriffen wird.
Sagen wir, es ist ein Biker aus den Midlands. Jedes einzelne Tattoo, das ich
habe, hat mit Politik zu tun.

WAS LIEST DU DENN SO ZUR ZEIT?
Seit ich wieder aus dem Gefängnis draußen bin, lese ich gar nicht mehr, weil
alles was ich dort gemacht habe Bücher lesen und Radio hören war und das
nervt mich mittlerweile. Ich hab so viele Bücher gelesen. Wenn ich Zeitung lese,
lese ich die SUN, du wirst es kaum glauben, das waren diejenigen die eine
ganze Seite über mich brachten als ich das letzte mal in den Knast kam. Der
einzige Grund, warum die SUN lese ist der, dass ich das Kreuzworträtsel mache
und es im Allgemeinen leicht verständlich ist. Natürlich nehme ich nicht ernst,
was dort drin steht, es steht genauso viel Mist wie irgendwo anders drin.
Früher hab ich viele David Irving Bücher gelesen, die sind sehr gut, aber ich
muß zugeben, dass mein Lieblingsautor Tolkien ist, der Herr der Ringe ist das
beste Buch, das ich jemals gelesen hab. Ich hab es mehr als zehn mal gelesen.

WAS IST MIT DEM FANTASY-BUCH, DAS DU MAL GESCHRIEBEN HAST?
Ich hab es so vielen Leuten ausgeliehen, dass ich es nicht mehr
zurückbekomme, also kann ich es auch nicht mehr ins Reine schreiben. Es sei denn ich
würde alles nochmal schreiben, allerdings kann ich mich an das meiste gar nicht
mehr erinnern. Hauptsächlich war es eine Fantasiegeschichte über ein Land, das
überfallen wurde, alle Stämme kämpften gegeneinander, aber am Ende
vereinigten sie sich alle um die Eindringlinge zu bekämpfen. Ich hoffte immer, dass
ich es eines Tage veröffentlichen könnte, aber ich hab es wie gesagt verliehen
und weiß jetzt nicht mehr wer es hat. Wir hätten sogar eine Konzept-LP dazu
veröffentlichen können. Das Buch hieß The New Dawn.

WAS SAGST DU ZUM THEMA NICKY CRANE, DER EINST EIN GUTER FREUND WAR UND SICH
DANN ALS SCHWULER ENTPUPPT HAT?

Ich fühle mich mehr verraten als jeder andere, weil er der Chef von unserer
Security war. Ich bin immer für ihn eingestanden, wenn Leute ihn als
Schwuchtel bezeichnet haben, weil er mir versicherte, dass es nicht so wäre. Ich
fragte ihn oft, warum er in Schwulenclubs arbeitete und sagte ihm, dass dies ein
schlechtes Licht auf ihn werfen würde. Er schob dann immer die Schuld auf die
Securityfirma für die er arbeitete, weil sie ihm diese Jobs aufhalste. Ich
nahm das für bare Münze, da er ein Nationalist war. Ich wurde genauso
verarscht wie jeder andere auch. Naja, wahrscheinlich noch mehr als jeder andere. Ich
wurde von ihm verraten und will auf keinen Fall mehr etwas mit ihm zu tun
haben. Er hat sich, was mich betrifft, sein eigenes Grab geschaufelt. Er hat
sich bei mir gemeldet als das Geheimnis gelüftet wurde, er wollte mir
versichern, dass er die nationale Sache nicht verraten würde, aber etwas anderes hatte
ich auch gar nicht erwartet, wenn man bedenkt, was er alles für den
Nationalismus mitgemacht hat. Es ist eine Schande, dass er sich als Homosexueller
geoutet hat, er hätte ein guter Nationalist sein können. Es liegt auf der Hand,
dass Nationalismus und Homosexualität nicht zusammenpassen, weil
Nationalismus etwas Wahres ist und Homosexualität eine Perversion. Nicky Crane verließ
uns und ich denke, das war das Beste was er tun konnte, aber er hätte das schon
viel früher tun sollen. Er lebte all die Jahre mit einer Lüge. Ich habe
keinerlei Respekt mehr für den Kerl übrig.
(Die Schwuchtel Crane starb im Dezember 1993 an einer Krankheit, die mit
seiner Aidsinfektion zusammenhing)


WAS DENKST DU WAS DU IN FÜNF ODER ZEHN JAHREN TUST?
Wahrscheinlich bin ich im Knast. Sie lassen sich so viele neue Gesetze
einfallen in diesem Land. Oder ich bin tot!

WENN ES WIRKLICH HART AUF HART KÄME UND DIE GESETZE EXTREM STRENG WÄREN, WAS
WÜRDEST DU TUN, ALL DEINE TEXTE ÄNDERN ODER UNGEACHTET WEITERMACHEN?

Wahrscheinlich würde ich alle Texte ändern. ? komplett. Letztendlich würde
ich bestimmt Lieder über weiße und schwarze Ratten schreiben und schauen ob
sie dann immer noch etwas dagegen machen können. Wo soll denn das alles noch
enden? Okay, du kannst über die Taube und die Krähe singen, sodaß die Taube am
Ende einen Kampf bestehen muß anstatt für den Frieden einzustehen. Irgendwann
kommt es wirklich noch dazu, dass man auf diese Weise singen muß, um
überhaupt noch Lieder rausbringen zu können. Jeder wird trotzdem wissen, worum es
geht. Das ist so jämmerlich.

ALSO WAS KANN DICH ÜBERHAUPT AUFHALTEN?

Entweder wenn sie mich ins Gefängnis stecken oder umbringen, es gibt keinen
anderen Weg um mich aufzuhalten.

WÜRDEST DU ETWAS, WAS DU IN DEINER VERGANGENHEIT GETAN HAST ÄNDERN, WENN DU
KÖNNTEST?
´
Ich würde gar nichts anders machen. Natürlich hätte ich mehr Geld verdienen
und bei Top Of The Pops auftreten wollen usw., welcher Musiker will das
nicht? Aber anscheinend singe ich die falschen Texte dafür, oder? Ich würde aber
niemals andere Lieder schreiben, nur um bekannt zu werden. Es gibt keine große
Sache, die ich bereue, vielleicht einige kleine Dinge, die nichts mit
Politik oder so zu tun haben, außer dass ich vielleicht bei manchen Sachen hätte
mitmachen sollen und bei manchen lieber nicht.

ES GEHEN JA GERÜCHTE UM, DASS DU NACH DEUTSCHLAND ZIEHEN WILLST, IST DA
ETWAS WAHRES DRAN?

Nein, das ist bloß dummes Geschwätz. Ich hab nie an sowas gedacht. Davon
abgesehen mag ich Deutschland natürlich.

WENN DU EINMAL WIRKLICH GEZWUNGEN WÄRST ENGLAND ZU VERLASSEN, FÜR WELCHES
LAND WÜRDEST DU DICH DANN ENTSCHEIDEN?

Es sollte ein Land sein in dem man als Nationalist ohne große Schikanen
leben kann, und davon ist Deutschland im Moment weit entfernt. Wahrscheinlich
würde ich nach Antwerpen in Belgien oder sowas gehen. Es ist eine schöne Stadt
und es gibt verdammt viele Vlaams Blok-Abgeordnete in Antwerpen selbst. Es
dürfte wohl zur Zeit die ?rechteste? Stadt Europas sein.

DU BIST EIN VIELGEREISTER MANN, DA DU SO VIELE KONZERTE MIT SKREWDRIVER IN
EUROPA GIBST, WO FÄHRST DU AM LIEBSTEN HIN?

Ich liebe Schweden, dieses Land ist großartig, genau wie Deutschland.

WAS IST IM MOMENT DEINE LIEBLINGSBAND?
Manowar, aber ich ändere meine Meinung hin und wieder. Aber im Moment sind
sie es. Die Rolling Stones mochte ich schon immer, the Almighty finde ich auch
gut, sie sind eine ziemlich neue Band. Und AC/DC mochte ich immer.

MAL WIEDER EIN THEMENWECHSEL, ZURÜCK INS JAHR 1977, DA WAR DER
SKREWDRIVER-SOUND GANZ ANDERS ALS JETZT. WAS HAT DICH DENN DAMALS BEEINFLUSST?

Ich mochte viele Bands bevor die Punkbands auftauchten. Ich sah das erste
Konzert der Sex Pistols im Norden, in Manchester. Ich fand sie einfach klasse,
aber beeinflußt haben sie uns nicht. Skrewdriver hieß zu der Zeit immer noch
Tumbling Dice und wir coverten The Who, die Stones, Led Zeppelin, Deep Purple
und alles in dieser Art. Dann fingen wir an punkigere Sachen zu spielen, ich
lernte das Gitarrespielen und wurde mit der Zeit auch besser.


SUGGSY WAR DEIN ROADIE UM 1978 RUM, ICH WEISS JA JETZT, DASS IHR NICHT IN
KONTAKT GEBLIEBEN SEID, ABER HAST DU DIR DAS RIESEN MADNESS-COMBACK-KONZERT AN
WEIHNACHTEN IM FERNSEHEN ANGESCHAUT?

Nein, das interessiert mich nicht. I denke, das sie eine Scheißband sind.
Ich kann diese Musik nicht aushalten. Ich mag harte Rockmusik und Madness war
einmal eine der besten Bands dieser Sorte, sie waren die einzigen, die weiß
waren und viele ihrer Fans waren rechts eingestellt. Sie entschieden sich, sich
für Geld zu verkaufen. Wir taten das nicht. Dasselbe war es ja mit
Sham 69. Ich erinnere mich noch daran, dass Sham 69 vor sieben Leuten unten
im Roxy spielten, das gefiel mir richtig gut. Jetzt hängt Jimmy Pursey mit
Rastas und so einem Zeug rum. Er tickt einfach nicht mehr ganz richtig. Ein
toller Sänger war er ja noch nie, er war nur deshalb so beliebt, weil sich die
Leute mit ihm identifizierten. Die Sache ist die, Jimmy Pursey ging mit
Baseballstiefeln zu seinen Konzerten, zog sich dann schnell Doc Martens an und nach
dem Gig schlüpfte er wieder in die Baseballstiefel. Der Typ war noch nie
Skinhead, er singt zwar darüber, aber er war es noch nie. Es gab nur einen Skin
in der Band, das war der erste Bassist Alby. Er war der einzige Skinhead der
je bei Sham 69 mitgespielt hat.

DU SPIELTEST MIT VIELEN BERÜHMTEN BANDS ZUSAMMEN, WARST DU JE MIT EINEM VON
IHNEN GUT BEFREUNDET?

Wir spielten mit Motörhead, das war viel später, das waren echt anständige
Jungs. Wir haben immer mit den anderen Bandmitgliedern gebechert, wenn wir auf
einem ihrer Konzerte waren. Mit Jimmy Pursey und Co. war dies oft der Fall.
Einer mit dem wir sehr gut befreundet waren war Stick Smith, er spielte in
einer Band namens Shag Nasty, die uns die ganze Zeit supportet hat. Ich ließ
sie eigentlich nur mit uns spielen, weil ihr Gitarrist Keith Richards so
ähnlich sah! Wie auch immer, danach spielte er für X-Ray Spex, wir hatten ein paar
Auseinandersetzungen deswegen, aber er war ein netter Kerl. Als er dann bei
The Police spielte, tranken wir mal eins mit Sting und redeten ein bißchen,
sie liehen sich unsere P.A. für ein Konzert. The Damned waren auch richtig gute
Kumpels, wir spielten oft mit ihnen.

DENKST DU DAS DIE SPÄTEN SIEBZIGER IN MUSIKALISCHER HINSICHT BESSER WAREN ?
ALSO WAS DIE ATMOSPHÄRE BETRIFFT?

Als das mit dem Punk in London anfing, war die Atmosphäre großartig. Es war
etwas neues und absolut geil. Es war schön dabeigewesen zu sein. Wir hatten
keinerlei Schwierigkeiten, naja vielleicht ein paar mit den Teds. Ich verstand
mich mit den meisten Ted ganz gut, erst recht als wir dann Skins wurden, da
uns die Punks dann sowieso hassten.

DU HAST IN DER VERGANGENHEIT VIELE COVERSONGS AUFGENOMMEN, WIE ENTSCHEIDEST
DU, WAS DU NACHSPIELST IST ES DIE GRUPPE, DER TEXT ODER DIE MELODIE?

Das spielt alles mit rein. Ich würde kein Lied von einer Band covern, die
ich nicht mag. Dass der Text eher unwichtig ist, ist klar, normalerweise
verändere ich ihn geringfügig um ihn unseren Anliegen anzupassen. Wir haben mal
drüber nachgedacht eine LP zu machen auf der lauter Coverversionen von RAC-Bands
drauf sind, Brutal Attacks ?Ocean of Warriors? und ?For You? von Public
Enemy wären u.a. dabeigewesen. Rausgekommen ist dabei aber nichts, aber
irgendwann würde ich das Projekt gerne mal realisieren.

WAS HÄLTSTS DU DAVON DASS SICH BRUTAL ATTACK WIEDER ZUSAMMENGEFUNDEN HABEN?
Je mehr nationale Bands, desto besser. Sie waren immer eine gute Band, die
sehr beliebt war. Wenn sie sich jetzt wieder zusammenfinden ist das schön ?
einfach eine besondere Band! Ken ist ein guter Frontmann und so kommt wieder
eine Band zum Blood & Honour - Kreis hinzu.

ES HEISST JA, DASS DU DER VIELLEICHT EINFLUSSREICHSTE SKINHEAD AUF DER
GANZEN WELT BIST, VOR ALLEM IM AUSLAND, WAS SAGST DU DAZU?

Der Grund ist, denke ich, dass es Skrewdriver schon seit 1977 gibt. Wir sind
die Skinheadband, die am längsten existiert. Aber darüber denke ich ehrlich
gesagt nie nach. Manchmal scheint es im Ausland wirklich so zu sein, wenn
hunderte von Skinheads sich in einer Reihe anstellen, um ein Wort mit mir zu
wechseln, weil sie von den Sachen gehört haben, die ich schon getan habe und
alle meine Platten besitzen. Das zeigt mir immer wieder wie wichtig die ganze
Bewegung doch ist.

ERZÄHL MAL WAS ÜBER SKREWDRIVER! ICH BIN MIR SICHER, DASS VIELE LEUTE DEN
ÜBERBLICK VERLOREN HABEN, WER AKTUELL IN DER BAND SPIELT.

Stigger ist der Gitarrist, das ist er jetzt schon eine ganze Weile, er hat
beide Patriotic Ballads Alben mit aufgenommen, auch auf der ?The Strong
Survive? und meiner letzten Solo-LP Patriot hat er Gitarre gespielt. Sickly John
kam von Lionheart und spielt seit The Strong Survive am Bass. Einen neuen
Drummer haben wir auch, Mushy, früher hat er in der Punkband
Resistance 77 gespielt.

WAS ANTWORTEST DU LEUTEN, DIE BEHAUPTEN, DASS DU ALLES NUR WEGEN DES GELDES
MACHST?

Wenn ich nicht an das glauben würde, an was ich glaube, würde ich zu den
Zeitungen gehen und alles leugnen was über mich erzählt wird. Ich könnte da ganz
leicht rauskommen. Wenn ich in der Presse erzählen würde, dass ich mich
geändert habe, könnte ich bei Top of the Pops auftreten. Daraus könnte ich
verdammt viel Geld schlagen. Wenn es mir nur ums Geld ginge, würde ich nicht so für
die weiße Sache kämpfen wie ich es jetzt tue. Ich hätte mich schon vor
Jahren verkauft.

WIE DENKST DU ÜBER DIE ENGLISCHE KÖNIGSFAMILIE?

Ich war immer der Meinung, dass die Royal Family als britische Tradition
beibehalten werden sollte, aber eine politische Mitsprache sollten sie wirklich
nicht bekommen. Sie sind sehr gut für den Tourismus und ich denke wir sollten
nicht versuchen sie loszuwerden. Es ist das erste woran Menschen denken,
wenn sie an Großbritannien denken. Die meisten, die die Königsfamilie abschaffen
wollen sind, so scheint es mir, Iren oder Kommis. Wie gesagt, ich bin für
den Erhalt der Royal Family, aber Leute wie Prinz Charles sollten auf keinen
Fall etwas zu sagen haben. Meine persönliche Meinung ist, dass Andrew ein
besserer König als Charles wäre. Zumindest hat Prinz Andrew für sein Land
gekämpft. Ein paar der Schmarotzer sollten wir schon loswerden, aber keinesfalls die
gesamte Königsfamilie, denn sie war schon immer etwas besonderes für
Großbritannien.

ALS DU NOCH IN DER SCHULE WARST, HÄTTEST DU DIR WAHRSCHEINLICH NIE
VORSTELLEN KÖNNEN, WAS AUS DIR EINMAL WERDEN SOLLTE ? WAS WOLLTEST DU EINMAL WERDEN,
WAS FÜR EINE AUSBILDUNG HAST DU GEMACHT?

Als ich die Schule verließ, lernte ich Mechaniker, aber ich hörte wieder
auf, weil es mich langweilte. Danach wusch ich Autos und wieder danach war ich
im öffentlichen Dienst tätig. Ich arbeitete als Angestellter bei Premium
Bonds. Nach einigen Jahren hörte ich damit auf, nämlich als ich nach London ging.
Ich habe einige O Levels (entspricht der Mittleren Reife) und das war´s. Mit
meiner ersten Band Tumbling Dice fing ich ungefähr ein Jahr nachdem ich die
Schule beendet hatte an.

HÄTTEST DU JE GEDACHT, DASS DU DAS HEUTE NOCH MACHEN WÜRDEST?
Das hätte ich nie erwartet, obwohl ich wirklich glücklich bin, das heute
noch zu machen. Ich denke, wenn ich die Musik weitergemacht hätte, die ich zum
Zeitpunkt unseres ersten Plattenvertrages spielten, würde ich das heute nicht
mehr machen. Erst als ich mich mit Politik beschäftigte, gab mir das die
Kraft weiterzumachen. Bands wie Sham 69 die mit dem Strom schwammen, hatten bald
nichts mehr worüber sie noch singen konnten. Wir können über das normale
Leben, Politik und ihre Auswirkungen auf uns alle singen. Das ist wahrscheinlich
der Grund warum es uns immer noch gibt. Und gerade weil sie sich alle so sehr
anstrengen uns aufzuhalten, denke ich mir, scheiß auf sie, ich mache
trotzdem weiter.

WAS BEDEUTET ES FÜR DICH, SKINHEAD ZU SEIN?
Obwohl es sich etwas klischeehaft anhört, es ist ein ?Way of Life?. Ich gehe
nicht durch die Welt und sage mir selbst ?Ich bin Skinhead?, aber ich bin es
seit 1977 und war es auch schon einmal 1971 als ich noch in die Schule ging.
Seit 1977 bezeichne ich mich als "rechtsgesinnter Skinhead" auch wenn es
seitdem aus verschiedenen Gründen ein paar Meinungsverschiedenheiten gab. Aber
das heißt nicht, dass jeder der zu unseren Konzerten kommt, einer seiner muß.
Wir haben ein komplett gemischtes Publikum.

BEREUST DU IRGENDWAS?
Nein, nicht wirklich, obwohl ich lieber weniger Zeit im Knast verbracht
hätte. Aber das hält mich nicht davon ab, mich gegenüber einer Bande von
Schwarzen zu verteidigen, wenn ich muß. Aber ansonsten ? nein, ich bereue nichts!